Im Rahmen seiner Unternehmensbesuche war Oberb├╝rgermeister Dr. Ingo Meyer k├╝rzlich zu Gast im Bildungs-Studio Gerlof. Inhaber Gerd Gerlof hatte zu einem Rundgang durch die neuen R├Ąumlichkeiten im Immengarten geladen und stellte dabei sein ganz auf die individuellen Bed├╝rfnisse seiner Sch├╝lerInnen zugeschnittenes Konzept vor.

Gerd Gerlof f├╝hrte Oberb├╝rgermeister Dr. Ingo Meyer durch die neuen R├Ąumlichkeiten seines Bildungs-Studios. Dieses geht ├╝ber die blo├če „Nachhilfe“ weit hinaus und umfasst neben der Anwendung fachlicher Methoden, gezielte Motivation, kontrollierte ├ťbungsmodule sowie Lernstrategien, Zeitmanagement und Coaching. Gerlof setzt dabei ├╝ber die F├Ârderung und Vermittelung guter Fachkr├Ąfte auch auf den Ausbau der Kooperationen mit Industrie und Hochschulen.

„Mit Ihrem Konzept bereichern Sie die hiesige Bildungslandschaft um einen ganz wichtigen Baustein: Die Vernetzung zwischen ├Âffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen und der Industrie ist ausdr├╝cklich zu begr├╝├čen, die darauf resultierenden Synergieeffekte kommen der ganzen Gesellschaft zugute“, so der Oberb├╝rgermeister im Rahmen des Rundgangs durch das junge Unternehmen, das erst im Fr├╝hjahr 2013 mit Unterst├╝tzung der HI-REG gegr├╝ndet wurde und innerhalb k├╝rzester Zeit auch ├╝berregional auf sich aufmerksam gemacht hat.

So war Gerd Gerlof im Rahmen der Initiative „Niedersachsen gr├╝ndet“ f├╝r den Durchstarter-Gr├╝nder-Preis 2013 des Landes Niedersachsen nominiert. In diesem Jahr coachte er die Sch├╝lerfirma „Plattenspiel“ des Andreanums und bereitete den Landessieger der JUNIOR-Projekte auf den Europa-Entscheid in Tallinn (Estland) vor. Als eines von wenigen privaten Instituten in Deutschland unterrichtet und f├Ârdert Gerd Gerlof sowohl Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen (Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler, Lehramtstudierende, etc.), als auch Sch├╝lerInnen und Berufssch├╝lerInnen aller Schulformen und Klassen.

Quelle: hildesheim.de, 24.10.2014